Zum Inhalt springen
Warnung: Auf dieser Webseite benutzen wir cookies, um die Benutzererfahrungen zu optimieren.

Wie bekommt man diese Flaschen und Beruhigungssauger wirklich sauber?

Wenn man zum ersten Mal Mama oder Papa wird, möchte man sein Baby von so vielen schädlichen Bakterien wie möglich fernhalten. Ein wichtiger Teil ist dabei die tägliche Reinigung von Flaschen und Beruhigungssaugern, die im Mund des Kindes landen. Aber wie macht man das am besten genau?

 

Wie bekommt man diese Flaschen und Beruhigungssauger wirklich sauber

 

Man kann viele verschiedene Empfehlungen finden, wenn es um das Für und Wider von Sterilisieren von Trinkflaschen und Schnullern geht und das wie oft man dies tun sollte. Einige sind der Meinung, dass gründliches Waschen mit milder Seife schon ausreichend ist, da das Material der Flaschen und Sauger heutzutage erheblich verbessert ist. Andere wiederum bestehen darauf, dass das (regelmäßige) Sterilisieren doch unerlässlich ist. Es besteht sowieso kein Zweifel daran, dass die Sterilisation Bakterien abtötet und definitiv eine sichere Methode ist, um Babyprodukte zu reinigen. Sie müssen aber trotzdem bedenken, dass die Babyflaschen und Sauger für eine Sterilisation bei hohen Temperaturen geeignet sein sollten. Wenn nicht geeignetes Material sterilisiert wird, kann es schmilzen oder sich verformen.

Wenn die Produkte aber aus dem richtigen Material hergestellt sind, ist es generell empfehlenswert diese vor dem ersten Gebrauch zu sterilisieren. Dann gehen die Meinungen auseinander. Aber um sicher zu gehen, können Sie weiter sterilisieren bis Ihr Baby 6 Monate alt ist. Danach sollte das Immunsystem Ihres Kindes schon so gut entwickelt sein, dass man zu einer Steilisation einmal pro Woche übergehen kann. Darüberhinaus sollten alle Produkte weiterhin gründlich nach jedem Gebrauch gesäubert werden.


Wenn Ihr Kind aber krank war oder ist, sollten Sie die Babyflaschen solange sterlisieren, bis er oder sie wieder gesund ist. Andernfalls könnten Bakterien zurückbleiben.

Was ist nun die beste Art der Reinigung? Hier finden Sie einige Möglichkeiten.

Reinigung mit Seife

Nach jedem Gebrauch ist es zu empfehlen, um Babyflaschen unmittelbar mit heißem Wasser und milder Seife zu reinigen. Nehmen Sie die Flasche nach jeder Nutzung auseinander und reinigen Sie alle Teile extra gründlich. Milchrückstände sind später viel schwieriger zu entfernen. Es gibt hierfür auch spezielle Flaschen- und Saugerbürsten, um das Säubern zu vereinfachen. Ein Beispiel hierfür finden Sie in unserem Sortiment mit der Flaschen- und Saugerbürste mit oder ohne Schwamm oder Saugfuß.
Hinterher sollten Sie alle Produkte noch mal mit klarem Wasser abspülen.

Achtung: Bitte verwenden Sie keine Scheuerschwämme oder Bürsten, die das Silikon-Material beschädigen könnten. Wir empfehlen eine Flaschen- und Saugerbürste zur schonenden Reinigung.

Geschirrspülmaschine

Eine Produkte sind perfekt geeignet, um in die Geschirrspülmaschine zu geben. Bitte lesen Sie hierzu immer erst die Gebrauchsanleitung der Babyprodukte, ob dies auch empfohlen ist. Bitte vergessen Sie auch nicht, dass die Reinigung im Geschirrspüler nicht gleichzusetzen ist mit der Sterilisation. In jedem haushaltsüblichen Geschirrspüler ist die Temperatur zu niedrig zum sterilisieren. Bei Nûbyprodukten, die für die Geschirrspülmaschine geeignet sind, steht dies auch immer in der Gebrauchsanleitung beschrieben. Wenn Sie Babyflaschen im Geschirrspüler reinigen wollten, nehmen Sie diese bitte erst auseinander und legen alle Einzelteile in den oberen Korb und verwenden Sie nur milde Seife oder Tabs.


Danach spülen Sie die Produkte auch immer mit klarem Wasser ab, um Rückstände von Reinigungsmittel zu beseitigen.

Auskochen

Man kann Babyflaschen auch ganz einfach in einem Topf auskochen. Hierzu spülen Sie die Flasche erst einmal gründlich aus. Nehmen Sie die Flasche auseinander und verwenden Sie eine große Menge Wasser, sodass alle Einzelteile von Wasser bedeckt sind. Stellen Sie sicher, dass sich keine Luft mehr in der Flasche befindet, um so Risse oder Brüche zu vermeiden. Kochen Sie die Babyflasche mindestens 5 Minuten lang aus und achten Sie dabei darauf, dass die Teile nicht gegen den Topfrand kommen und sich so eventuell verformen und beschädigen können. Legen Sie den Sauger der Flasche für 3 Minuten hinzu. Sie können auch einen Löffel Essig hinzugeben, um Kalkablagerungen zu verhindern. Seien Sie bitte vorsichtig, wenn Sie alle Einzelteile aus dem Topf herausnehmen!

Sterilisation in der Mikrowelle

Die Mikrowelle ist auch sehr praktisch, wenn es um das Sterilisieren von Flaschen und Beruhigungssaugern geht. HIer werden alle Bakterien und Schimmel sofort durch die intensive Hitze abgetötet. Flaschen sterilisiert man am besten in einem speziellen Mikrowellen-Sterilisator. Unser Nûby Mikrowellen-Sterilisator passt perfekt in jede herkömmliche Mikrowelle. Hierin kann man gleichzeitig bis zu 4 Flaschen und deren Einzelteile sterilisieren. Wie verwendet man den Sterilisator? Lesen Sie einfach hier weiter.

Sterilisation mit einem elektrischen Sterilisator

Mit einem elektrischen Sterilisator war Sterilisieren noch nie so einfach. Man legt einfach die Flasche hinein und drückt auf den Knopf. Der Nûby 3 in1 Flaschen Wärmer und Sterilisator nutzt die intensive Hitze des Dampfes aus, um gefährliche Bakterien zu beseitigen. Diese Vorgehensweise wird auch in Krankenhäusern praktiziert. Wir haben in unserem Sortiment Geräte, die stilvoll und kompakt zugleich sind. Folgen Sie auch hier bitte genau die Gebrauchsanleitung. Wie verwendet man den Nûby Sterilisator? Lesen Sie einfach hier weiter.

 

Einige praktische Tips und Informationen:

  • Waschen Sie vor jedem Sterilisieren der Flaschen oder Sauger gründlich Ihre Hände. Verwenden Sie eine Kneifzange oder ein Handtuch, um sich nicht an dem heißen Material zu verbrennen.
  • Stellen Sie die Flaschen danach auf den Kopf, sodass sie abkühlen und trocknen können.
  • Legen Sie die sterilisierten Gegenstände auf einen trockenen und sauberen Platz.
  • Einige Flaschenteile können sich je nach Zutaten der Lebensmittel verfärben. Das hat aber keine Auswirkung auf die Qualität und Funktionalität der Flaschen.
  • Auch noch wichtig zu erwähnen ist, dass alle Nûby Produkte BPA frei sind und keine Gefahr besteht, dass gefährliche BPA Stoffe freigegeben werden beim Erhitzen.

<< Zurück